BZ-Leserbrief “Piloten sind keine reichen Menschen”

In einem sehr schönen Leserbrief schildert Nick Zaretzke, ein 16 Jahre alter Segelflugschüler aus Freiburg, die Situation der Segelflieger, in die sie durch den Neubau eines SC-Stadions auf dem Segelfluggelände (Wolfswinkel) gebracht werden. Die Unterstellung von Sergio Schmidt, Stadtrat Freiburg, Segelflieger hätten genug Geld und könnten sich lange Anfahrtswege locker leisten, ist nicht nur verhöhend, sondern zeugt auch vom Unwissen über die Sportart der Segelflieger.

Lesen Sie hier den Leserbrief von Nick Zaretzke

Segelfliegen am Flugplatz Freiburg

2014-03-08 12.49.52Segelflug in Freiburg existiert am Flugplatz Freiburg seit mehr als 100 Jahren. Die Grasfläche neben der Asphaltlandebahn ist notwendig, damit Segelflugzeuge starten, aber vor allem jederzeit landen können. Denn ein Segelflugzeug ist ausschließlich auf die Aufwindverhältnisse angewiesen und kann seine Flugzeit nicht beliebig verlängern. Die Grasbahnen bieten Segelfliegern eine sichere Basis für Landungen jederzeit, ohne den restlichen Flugverkehr zu beeinflussen.